Umweltverträgliche Verpackungen

Umweltverträgliche Verpackungen

Uns ist nicht nur die Performance unserer Beauty-Produkte wichtig, sondern auch deren Verpackung, damit die Produkte in bester Qualität und unversehrt ankommen.

Uns ist nicht nur die Performance unserer Beauty-Produkte wichtig, sondern auch deren Verpackung, damit die Produkte in bester Qualität und unversehrt ankommen.

Wenn das Make-up leer ist, ist es uns enorm wichtig, dass die Verpackung richtig entsorgt wird. Denn Müll ist Rohstoff am falschen Platz. Wenn das Material im Recycling-Kreislauf bleibt und als sogenanntes Rezyklat wiederverwendet werden kann, spart das bis zu 60% CO2-Emission. Darum haben wir uns konkrete Nachhaltigkeitsziele gesetzt, wie wir nachhaltig Ressourcen schonen und unsere Umwelt entlasten.

Weniger Verpackung = weniger Rohstoffe

Bei der Entwicklung neuer Produkte überlegen wir von Anfang an, welche Teile und Materialien wir wirklich brauchen. Am effektivsten schonen wir nämlich die Rohstoffe, die wir gar nicht erst verwenden.

Unser Ziel: Wir wollen bis 2025 bis zu 30% Verpackungsmaterial einsparen.

Design bestimmt Recycling-Fähigkeit

Damit aus alten Verpackungen neue entstehen können, müssen sie recyclingfähig sein. Dabei gibt es viel mehr zu beachten, als man denkt: Beispielsweise sollten die einzelnen Bestandteile einer Kunststoff-Verpackung möglichst aus nur einer Kunststoffart bestehen, für die es in Deutschland auch einen Recyclingstrom gibt.

Wir arbeiten fieberhaft an Strategien, unsere Verpackungen noch leichter wiederverwertbar zu machen. Denn ohne das „Design for Recycling“ gibt es auch kein Material für Rezyklate.

Unser Ziel: Wir wollen bis 2025 bis zu 75% unserer Verpackungen recyclingfähig designen.

Rezyklate, wo es geht

Rezyklate sind aufbereitete Kunststoffe, die schon mindestens ein Leben hinter sich haben – also das Ergebnis eines Recyclingprozesses. Grundsätzlich gilt: Mehrfachnutzung und Recycling verbessern die Nachhaltigkeit von jedem Wertstoff. Darum nutzen wir Rezyklate, wo immer es möglich ist. Durch die Verwendung von Rezyklaten können wir langfristig bis zu 80% Energie und 60% Treibhausgase einsparen.

Unser Ziel: Wir wollen bis 2025 mindestens 50% unserer Verpackungen aus recyceltem Material oder erneuerbaren Rohstoffen herstellen.

So klappt Recycling am besten

Nur gemeinsam können wir die wertvollen Rohstoffe erhalten. Bitte daher das Produkt vollständig entleeren und alle Bestandteile in der jeweiligen Tonne entsorgen. Unser Entsorgungsratgeber erklärt was wohin gehört.

Gemeinsam schließen wir die Kreisläufe

Wir, zusammen mit allen anderen Akteuren unserer Branche, müssen für mehr Recycling noch ein paar Herausforderungen meistern. Zudem gibt es noch zu wenig wiederverwertetes Material von guter Qualität, um den Bedarf zu decken und wir brauchen gesetzliche Vorgaben, welche Kunststoffe wir für welchen Zweck verwenden können. Um diese Herausforderung anzugehen, haben wir uns u.a. dem branchenübergreifenden dm Rezyklat Forum angeschlossen.



Plastics For Change

Wir setzen uns nicht nur bei uns in Deutschland für mehr Recycling ein. Viele Länder verfügen noch nicht über die nötige Infrastruktur, um Wertstoffe im Kreislauf zu halten. cosnova unterstützt daher die Initiative Plastics For Change, die im indischen Mangalore zwei Sammel-Zentren für Plastikmüll aufbaut. Das hilft gleich dreifach: Die Menschen vor Ort finden eine fair bezahlte Arbeit, die Umwelt wird entlastet und es steht mehr Material für Rezyklate zur Verfügung.

> Soziale Initiativen